06.12.2018


Rekordsumme für geplante Projekte


Die Volksbank Jever spendet rund 83.500 Euro an 98 Vereine und Institutionen der Region. Bei den Geldern handelt es sich um die Reinerträge des Gewinnsparens.


Eine neue Rekordsumme präsentierten Mitarbeiter der Volksbank Jever gestern im Lokschuppen. Insgesamt erhalten 98 Vereine und Institutionen einen Zuschuss für zweckgebundene Projekte.    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Eine neue Rekordsumme präsentierten Mitarbeiter der Volksbank Jever gestern im Lokschuppen. Insgesamt erhalten 98 Vereine und Institutionen einen Zuschuss für zweckgebundene Projekte. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Michael Hacker
Jever - Beim Gewinnsparen der Volksbank Jever folgt derzeit ein Rekordjahr dem nächsten. Nachdem im Vorjahr bereits eine Rekordsumme in Höhe von 80 899,99 Euro an 96 Vereine und Institutionen ausgeschüttet worden war, folgte gestern im Lokschuppen in Jever eine weitere Steigerung.

Insgesamt 83 557,60 Euro gingen an 98 Empfänger.

„Engagierte sollen belohnt werden“, sagte Martin Schadewald vom Vorstand der Volksbank Jever. Traditionell finde man sich daher am „Tag des Ehrenamtes“ zusammen, um einerseits die zahlreichen Leute, die teils im Verborgenen agieren, für „die größte freiwillige Leistung“ entsprechend zu feiern, andererseits um die Aufgabenfelder näher zu beleuchten. „Jeder hat eine andere Ambition, warum er sich engagiert. Wichtig ist nur, dass alle mit viel Erfolg und Spaß so motiviert bleiben und andere Menschen glücklich machen“, so Schadewald.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 6. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper