Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

05.07.2017


Onken: "Mit Vermögenssteuer mehr Gerechtigkeit"


Der Oldenburger tritt für die Linke bei der Bundestagswahl an. Er will für alle Bürger eine sanktionsfreie Grundsicherung.


Dr. Holger Onken will in den Bundestag. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Dr. Holger Onken will in den Bundestag. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Bettina Martin

Wilhelmshaven/Friesland - Dr. Holger Onken will für die Linken in den Bundestag einziehen. Das Programm der Partei begeistert den 45-jährigen Oldenburger schon seit längerem und war letztlich Ausschlag dafür, in die Partei einzutreten.

Er ist seit 2013 Mitglied der Linken.

Nach vier Jahren Parteizugehörigkeit will der studierte Sozialwissenschaftler jetzt den Wahlkreis Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund in Berlin vertreten. Für seinen Wahlkampf hat sich Onken gesellschaftspolitische Themen ausgesucht.

Als problematisch erachtet der wissenschaftliche Mitarbeiter an der Universität Oldenburg die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Die Wahl von Parteien und Regierungsvertretern wie der Alternative für Deutschland oder US-Präsident Donald Trump signalisiere die herrschende Unzufriedenheit der Bürger, so Onken. „Die Leute sehen nur, dass es anderen besser geht.“

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 05.07.2017
Kurzbeschreibung:

Schaltung der Ampeln bleibt Ärgernis +++ Volksfest mit Neuauflage der Sander Pokalspiele +++ Dieter Koopmann bei Versammlung der HBL in Köln
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 15,6 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,60 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com