25.09.2018


Netz ausgebaut und neue Lücke gerissen


Michael Fikus wechselt von der Hafenschule in das Regionale Beratungszentrum. Das soll allen Schulen, aber auch Schülern und Eltern bei Fragen rund um die Inklusion helfen.


An der Hafenschule in Bant muss jetzt Astrid Winkler (Foto rechts) die durch den Wechsel von Michael Fikus freigewordene Rektorenstelle kommissarisch besetzen. Winkler bleibt weiterhin Leiterin des Förderzentrums Wilhelmshaven in Fedderwardergroden. Fotos: WZ-Bilddienst/Lübbe

An der Hafenschule in Bant muss jetzt Astrid Winkler (Foto rechts) die durch den Wechsel von Michael Fikus freigewordene Rektorenstelle kommissarisch besetzen. Winkler bleibt weiterhin Leiterin des Förderzentrums Wilhelmshaven in Fedderwardergroden. Fotos: WZ-Bilddienst/Lübbe

 

Von Ursula Grosse Bockhorn

Wilhelmshaven - Das Regionale Beratungs- und Unterstützungszentrum Inklusive Schule (RZI) Stadt Wilhelmshaven ist jetzt an den Start gegangen - ein Jahr, nachdem unter anderem im Landkreis Friesland ein solches Zentrum eingerichtet wurde.

Damit, so verkündete die Niedersächsische Landesschulbehörde gestern in einer Pressemitteilung, baue sie ihr Beratungs- und Unterstützungssystem im Land weiter aus. Am 1. August 2017 waren neben dem im Landkreis Friesland weitere zehn Zentren in Betrieb gegangen, jetzt seien mit Wilhelmshaven 14 zusätzliche gefolgt. Weitere sollen in den kommenden Monaten folgen.

Das RZI, so die Landesschulbehörde, diene als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der sonderpädagogischen Beratung und Unterstützung der inklusiven Schule in Wilhelmshaven. Die Leitung des Zentrums hat Michael Fikus, bislang Rektor der Hafenschule, übernommen, der schon die vorbereitende Plannungsgruppe geleitet hat. In dieser Funktion hatte er im Juni den Schulausschuss des Rates über die künftigen Aufgaben des RZI informiert und seine Einschätzung bekräftigt, dass dieses Beratungszentrum eine sinnvolle Neuerung sei.

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Dienstag, 25. September. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.