15.05.2019


Lesung fragt nach der Freiheit


111 Einrichtungen in der Region unterstützen die "Erklärung der Vielen" für eine liberale Gesellschaft. Dazu gibt es am 22. Mai im Stadttheater eine Lesung.


Artikel weiterempfehlen
Ihre Daten
Absendername:  
E-Mail Adresse:  
Daten des Empfängers
Empfängername:  
E-Mail Adresse:  
Ihre Nachricht zu diesem Artikel:
   
 
Angezeigten Code eingeben:  
Stellten das gemeinsam erarbeitete Programm vor: Die Landesbühnen-Dramaturginnen  (v.li.) Cordelia Tietz,  Kerstin Car, Britta Hollmann und Sibille Hüholt.    WZ-Foto:    Grosse Bockhorn

Stellten das gemeinsam erarbeitete Programm vor: Die Landesbühnen-Dramaturginnen (v.li.) Cordelia Tietz, Kerstin Car, Britta Hollmann und Sibille Hüholt. WZ-Foto: Grosse Bockhorn

 

Von Ursula Grosse Bockhorn
Wilhelmshaven - Sie stellen sich gegen populistische und völkisch-nationale Strömungen und sie betonen: „Wir sind viele - jede und jeder einzelne von uns“. Aktuell 111 Kunst- und Kulturschaffende, Institutionen und Initiativen im Nordwesten haben sich inzwischen hinter die am 16.

Januar veröffentlichte „Erklärung der Vielen“ in der Region Nordwest gestellt. Diese soll ein Signal geben für eine pluralistische Gesellschaft, für Demokratie, Kunst- und Meinungsfreiheit, für die Rechte von Minderheiten. In Wilhelmshaven gehören die Landesbühne Niedersachsen Nord und das Theater am Meer zu den Unterzeichnern.

Nach dem Start in Berlin breitete sich die Initiative über Hamburg, Dresden und Nordrhein-Westfalen bundesweit aus, wie Britta Hollmann, Dramaturgin an der Landesbühne, gestern in einem Pressegespräch berichtete.

Zwischen dem 15. Mai und dem 22. Juni wollen die Beteiligten im Nordwesten gemeinsam in Erscheinung treten und sich bei Aktionen und Veranstaltungen mit den Themen der Erklärung auseinandersetzen. Auch die Landesbühne steuert neben der Aufführung von „Sein oder Nichtsein“ am 21. Mai um 20 Uhr im Stadttheater eine Veranstaltung bei, die Britta Hollmann zusammen mit ihren Kolleginnen Kerstin Car, Sibille Hüholt und Cordelia Tietz vorbereitet.

www.landesbuehne-nord.de/erklaerung-der-vielen/

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Mittwoch, 15. Mai 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.