Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

22.07.2017


Korkmännchen weisen den Weg zur Streetart-Ausstellung


16 Künstler haben die Kunst aus Berlin nach Wilhelmshaven gebracht. Es gibt Graffitis zu sehen, ebenso wie Filme oder Arbeiten mit Papier und Pappe.


Alessandra Odoni (v.l.), Dr. Jürgen Fitschen, Caro Eickhoff, Fotograf Uwe Wohlmacher, Michael Diers (WTF) und Dr. Christina Wawrzinek, Leiterin Küstenmuseum, stellten den „Streetart-Sommer“ vor.     WZ-Foto:    Martin

Alessandra Odoni (v.l.), Dr. Jürgen Fitschen, Caro Eickhoff, Fotograf Uwe Wohlmacher, Michael Diers (WTF) und Dr. Christina Wawrzinek, Leiterin Küstenmuseum, stellten den "Streetart-Sommer" vor. WZ-Foto: Martin

 

Von Bettina Martin

Wilhelmshaven - Wer genau hinsieht, kann rund um den Adalbertplatz an der Kunsthalle schon Hinweise auf die neue Ausstellung entdecken. Kleine Männchen aus Kork - sie muten ein wenig wie Kastanienmännchen an - verstecken sich auf Schildern, in Schriftzügen oder an Mauerecken.

Alle verrenkt in merkwürdigen Posen. Diese „Street-Yogis“ finden sich sonst vor allem in den Straßen der Hauptstadt. Und jetzt auch in Wilhelmshaven - als Teil der Ausstellung „ungeniert/engagiert - Kunst aus den Straßen Berlins“, die am Sonntag um 11.30 Uhr in der Kunsthalle eröffnet wird.

Die Vernissage ist nur der Auftakt zum sogenannten „Streetart-Sommer“ der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH (WTF). Neben der Ausstellung in der Kunsthalle und dem mittlerweile schon traditionellen Streetart-Festival Anfang August wird es auch im Küstenmuseum eine Sonderausstellung des Streetart-Fotografen Uwe Wohlmacher geben. „Ich habe Streetart zum ersten Mal gesehen, als von Stade aus nach Hamburg gefahren bin“, erinnert sich Dr. Jürgen Fitschen, Leiter der Kunsthalle. Dieses Erlebnis hat ihn nie wirklich losgelassen. Via Internet ist Fitschen auf die Bloggerin Caro Eickhoff aufmerksam geworden und konnte sie als künstlerische Leiterin verpflichten. Die Bloggerin ist in der Streetart-Szene gut vernetzt und konnte 16 Berliner Künstler für die Ausstellung gewinnen.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 22.07.2017
Kurzbeschreibung:

Zwei Leichtverletzte nach Dachstuhlbrand in Langewerth +++ Viele Keller in Wilhelmshaven nach Starkregen unter Wasser +++ Chance auf Teilnehmerrekord beim 14. Friesen-Cross in Schillig
Seitenzahl: 66
PDF Größe: 27,6 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
2,00 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com