13.09.2016


Helfer in der Accumer Mühle geben auf


Der Verwaltungsausschuss hat den Vertrag mit dem Arbeitskreis gekündigt. Das Mühlenfest für kommendes Wochenende ist abgesagt.


Von Julia Grimm

Accum - Ab dem 30. September wird es in der Accumer Mühle erst mal keine Hochzeiten, Jubiläumsfeiern oder Backtage mehr geben. Der Arbeitskreis, der für die Veranstaltungen bislang zuständig war, löst sich zum Ende des Monats auf, wie die Vorsitzende Renate Niermann gestern bekannt gab.

Die Kündigung der Zusammenarbeit wurde im Schortenser Verwaltungsausschuss im August nichtöffentlich beschlossen. „Es war für uns ein Schlag in die Magengrube. Aber wir habe keine andere Wahl“, sagt Niermann. Die Information hatte sie anschließend vom Bürgermeister erhalten. Eine Hiobsbotschaft, wie sie sagt. Mittlerweile sind auch alle Vereinsmitglieder informiert.

Als Grund für die Kündigung nennt die Verwaltung die „jahrelange, eher unsichere Personalsituation im Arbeitskreis“. Der Verein wollte schon Anfang dieses Jahres seine Arbeit niederlegen, da sich zu wenig Freiwillige für die Arbeitseinsätze fanden. Ein neues Konzept musste her, das für die nächste Saison vorsah, nur noch für Hochzeiten und Backtage die Mühle und Scheune zu öffnen. Das hätte die verhältnismäßig wenigen Aktiven in dem rund 100 Mitglieder starken Arbeitskreis entlastet. Die scheinbare Rettung des Arbeitskreises durch neue Ehrenamtliche im Sommer kam wohl zu spät.