23.10.2015


Ermittlungen gegen Wilgida


Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Volksverhetzung. Wilgida ist der Ableger der Dresdner Pegida-Bewegung.


Foto: dpa

Wilhelmshaven/Oldenburg/io - Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt seit einigen Wochen im Zusammenhang mit der sogenannten „Wilgida“ in Wilhelmshaven wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung. Dabei gehe es um einen Beitrag auf der Facebook-Seite der „Wilgida“, erklärte der Erste Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Oldenburg, Martin Rüppell. Die Verantwortlichen der Seite seien den Ermittlern namentlich bekannt.

„Wilgida“ ist der Wilhelmshavener Ableger der Pegida-Bewegung (Wilgida: Wilhelmshavener gegen die Islamisierung des Abendlandes). Die Gruppe gibt es nach Angaben der Polizei seit Frühjahr 2015.