Wilhelmshaven

17.09.2019


Gartenlaube brannte: Polizei bittet um Hinweise


In der Nacht zu Dienstag geriet eine Gartenlaube im Kleingartengebiet am Rosenhügel im Brand. Die Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Rüstringen waren im Einsatz.


28 Einsatzkräfte waren an den Löscharbeiten beteiligt. Foto: Feuerwehr Wilhelmshaven

Wilhelmshaven/sun - Nach dem Brand einer Gartenlaube am Kleingartengebiet am Rosenhügel bittet die Polizei nun um nähere Hinweise.

In der Nacht zu Dienstag, gegen 0.25 Uhr, wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Rüstringen alarmiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache war auf dem Gelände in der Rosenhügelstraße, Ecke Nachtigallenweg, der Anbau einer Laube in Brand geraten. Das Feuer sprang bereits als die ersten Einsatzfahrzeuge eintrafen, auf die Laube, eine Hecke und eine Sitzgruppe einer benachbarten Parzelle über. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf weitere benachbarte Bebauung zu verhindern. Trotz des schnellen Eingriffs wurden der Anbau und die Gartenlaube vollständig zerstört. Personen waren nicht vor Ort. 

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Rüstringen löschten das Feuer. Insgesamt waren drei Löschfahrzeuge, eine Drehleiter, ein Einsatzleitwagen, ein Rettungswagen sowie die Gerätewagen Atemschutz und Logistik für etwa drei Stunden und mit 28 Einsatzkräften im Einsatz.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Wilhelmshaven unter Tel. 04421/942-0 zu melden.