Wilhelmshaven

23.08.2019


Der lange Weg zu einer neuen Dusche


Die Wilhelmshavener Ganzjahres-Schwimmer sind auch für die Hotelbetreiber eine Attraktion. Sie bemühen sich jetzt mit darum, dass es zügig eine Ersatzdusche gibt.


Viele Wilhelmshavener  gehen gern in Höhe des Fliegerdeiches schwimmen. Seit rund anderthalb Jahren müssen sie bereits auf die Dusche (Bildmitte) verzichten.    Foto:    WZ-Bilddienst

Viele Wilhelmshavener gehen gern in Höhe des Fliegerdeiches schwimmen. Seit rund anderthalb Jahren müssen sie bereits auf die Dusche (Bildmitte) verzichten. Foto: WZ-Bilddienst

 

Von Gerd Abeldt

Wilhelmshaven - Die Ganzjahres-Schwimmer am Fliegerdeich sind fester Bestandteil der Wilhelmshavener Badekultur. Aber auch wer Wind und Wetter nicht scheut, möchte sich gern nach dem Bad abduschen.

Das aber ist zumindest in Höhe des Fliegerdeichs schon lange nicht mehr möglich.

Was die Betroffenen ärgert, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Stück aus dem Dollhaus. Bürokratissimus lässt grüßen.

Die Dusche nahe des Fußweges unterhalb des Fliegerdeichs wurde vor etwa anderthalb Jahren im Zuge des Umbaus des Deichgebäudes zum „Fliegerdeich Hotel“ abgebaut und eingelagert. Das Hotel ist seit Monaten in Betrieb, aber die Dusche lässt weiter auf sich warten. Warum?

Für das neuerliche Aufstellen der Dusche, geplant ist ein Standort am nahe gelegenen DLRG-Gebäude, ist eine Baugenehmigung erforderlich. Diese Genehmigung kann - wie sich nach einigem Hin und Her herausstellte - nur die städtische Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH (WTF) als Pächterin der Flächen beantragen - mit dem Problem: Von Baugenehmigung-Anträgen und Deichrecht hat dort niemand wirklich Ahnung. Die Akte blieb liegen, bis die ersten Schwimmer unruhig wurden. „Wollen die neuen Hotelbetreiber uns hier etwa nicht mehr haben?“

Weit gefehlt, heißt es von den Hotel-Verantwortlichen. „Die Schwimmer sind eine Attraktionen, auch für unsere Gäste. Wir hoffen, dass die Dusche so schnell wie möglich wieder installiert werden kann.“ Immerhin: Das „Fliegerdeich-Hotel“ hat inzwischen eine Kostenübernahme für die Dusch-Installation zugesagt. Ein genehmigungsfähiger Bauantrag soll jetzt vom Architekten des Hotel erarbeitet werden. Es gibt also gute Chancen, dass die Dusche eines Tages wieder sprudelt. Ob noch in diesem Jahr? Die WTF hat sich jedenfalls fest vorgenommen, die Dusche noch in diesem Spätsommer aufzustellen - auch wenn die Badesaison bald endet.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 23. August 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.