Wilhelmshaven

06.01.2016


Zahl der Arbeitslosen in Wilhelmshaven gestiegen


Die Arbeitslosenquote lag in Wilhelmshaven bei 12,0 Prozent, in Jever bei 5,4 und in Varel bei 6,0 Prozent.


Wilhelmshaven/Friesland/HL - Im vergangenen Wintermonat Dezember stieg die Zahl der Arbeitslosen in der Region erwartungsgemäß an. So waren in Wilhelmshaven 4543 Arbeitslose gemeldet (142 mehr als im November 2015), im Landkreis Friesland 2798 (259 mehr als im Vormonat). Davon entfielen 1457 auf Jever, 1341 auf Varel.

„Die saisonalen Kündigungen spiegeln sich in den Dezember-Zahlen wider “, sagte Dr. Thorsten Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven, gestern beim Pressegespräch in der Geschäftsstelle Wilhelmshaven. „Wie in Friesland zu dieser Jahreszeit üblich, verlieren einige Frauen und Männer vorübergehend ihre Stelle, die meisten haben eine Wiedereinstellungszusage für das Frühjahr.“ Im Dezember seien in Wilhelmshaven und Friesland zudem weniger neue Kräfte eingestellt worden.

Positiv sei die Entwicklung bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, so Müller. Mitte 2015 waren es 28 929 Menschen in Wilhelmshaven - 274 mehr als ein Jahr zuvor. In Friesland stieg diese Zahl auf 27 565, das sind 630 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mehr als Mitte 2014. „Hier sehen wir insgesamt eine günstige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt - mit stabilen Zahlen.“

Für Wilhelmshaven bleibe die große Zahl an Arbeitslosen ohne Berufsausbildung die größte Herausforderung. „Längst sind nur noch etwa 20 von 100 Stellen für Ungelernte geeignet“, so Thorsten Müller. „Und selbst dann werden von Bewerbern häufig ein Pkw-Führerschein oder Gabelstaplerschein gefordert“, ergänzte Pressereferentin Claudia Zimmermann.