Sport

15.05.2010


Ein Kampfsportturnier der Extraklasse


Viele Welt- und Europameister sind in Wilhelmshaven zu Gast. Das große Finale findet ab 18 Uhr statt.


Lo-Han-Kämpfer Daaje Haaje (links, Foto aus dem Vorjahr) wird auch morgen bei den „Nordseefighter-Open“ wieder an den Start gehen.WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Wilhelmshaven/SR - Heute ab 11 Uhr veranstaltet die Kampfsportgemeinschaft Lo-Han die „Nordseefighter Open 2010“ in der Nordfrost-Arena. Das Turnier ist offen für alle Stile, wie z.B. Kung-Fu, Karate, Tae-Kwon- Do und Kickboxen. Gekämpft wird in den Kategorien Soft-Kata (Kung-Fu, Kempo), Hard-Kata (Karate, Tae-Kwon- Do), Waffen-Kata (z.

B. mit Schwerter, Nunchakus, Ketten, Langstöckern und Speeren), Freestyle-Kata, Selbstverteidigung sowie im Semi- und Leichtkontaktkampf. Die Klassen sind unterteilt in Kinder, Junioren, Damen, Herren und Senioren sowie in Gurt- und Gewichtsklassen.

 

Kung-Fu Großmeister Stefan Becker und sein Meisterschüler Sifu Lars Eckhoff haben in den letzten Monaten  viel Arbeit investiert, um in Wilhelmshaven ein Kampfsportturnier der Extraklasse auf die Beine zu stellen. Viele Welt- und Europameister dieser Kampfsportarten werden in Wilhelmshaven ebenso an der Start gehen wie die Top-Kämpfer der Kickbox-Bundesliga. Freuen kann man sich auf Karate-Freestyle Weltmeisterin Kim Samonte (Vietnam) und  Kung-Fu Weltmeister Ricardo Dykhoff (Karibische Inseln). Dazu kommen Kämpfer aus Polen, Dänemark, Niederlande, Irland, England, Österreich und der Schweiz.

 

Eine hohe Auszeichnung erhielt Ausrichter Sigung Stefan Becker: der vor 25 Jahren die Kampfsportgemeinschaft Lo-Han Wilhelmshaven gründete, und seit dem nun auch Kampfsportturniere ausrichtet.

 

das Nationale Komitee für modernen Kampfsport  hat die „Nordseefighter Open 2010“ als deutsches Qualifikationsturnier herausgesucht. Die Sieger dieses Wettkampftages qualifizieren sich somit für die Weltspiele „World Martial Arts Games“ in Las Vegas im September. Gleichzeitig ist es auch in den höchsten nationalen Rang eines Ranglistenturniers der W.K.A. (World Kickboxing and Karate Association) zur Deutschen Meisterschaft gestellt worden, woraus die Sieger dann zur W.K.A. Weltmeisterschaft im Oktober nach Schottland fahren.

 

Mehr lesen Sie in der Wochenendausgabe der "Wilhelmshavener Zeitung".