Sport

21.08.2019


Von einer Liebe auf den zweiten Blick


Emma Özgür krönte sich mit ihrem Pferd Casiranga am letzten Wochenende zur Stadtmeisterin in der Dressur. Als Einzelkämpferin kommt man nicht weit, davon ist die 14-Jährige überzeugt.


Darf sich seit dem letzten Wochenende Stadtmeisterin in der Dressur nennen: Emma Özgür vom Reit- und Fahrverein Wilhelmshaven   . WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Darf sich seit dem letzten Wochenende Stadtmeisterin in der Dressur nennen: Emma Özgür vom Reit- und Fahrverein Wilhelmshaven. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Dennis Sandhorst

Wilhelmshaven - So wirklich gerechnet hat sie mit diesem Erfolg nicht, geplant hat sie ihn schon gar nicht. Gelungen ist es Emma Özgür nichtsdestoweniger: Die 14-Jährige sicherte sich beim Dressur- und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Wilhelmshaven am vergangenen Wochenende den Stadtmeistertitel in der Dressur.

„Vor dem Start habe ich mir vorgenommen, nicht zu verkrampft an die Prüfungen heranzugehen. Wenn ich mich zu sehr unter Druck setze, passieren unnötige Fehler“, erklärt Emma Özgür ihre Herangehensweise. Das funktionierte vor allem bei der ersten von zwei Prüfungen nahezu optimal. „Da habe ich eine echt gute Prüfung geritten“, blickt sie zurück.

Komplizierter wurde es am zweiten Turniertag: „Es hat angefangen zu regnen. Gerade zu Beginn des Durchgangs hatte ?Casiranga? damit einige Probleme. Zum Schluss ist aber doch alles gut gegangen.“

Mehr als nur gut: Emma Özgür konnte sich über den Dressurtitel freuen - und das obwohl sie mit Blick auf die Konkurrenz sehr viel Respekt vor dem Wettkampf hatte. „Da waren schon viele erfahrene Reiter am Start.“

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Mittwoch, 21. August 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.