Wilhelmshaven

05.07.2019


Schülerwettbewerb der BBS: Kontraste der Stadt sichtbar gemacht


Anlass gab ein Foto- und Literaturwettbewerb der Schule. Die Arbeiten sind jetzt in einer Ausstellung zu sehen.


Das ist Wilhelmshaven für  Jessica Kurkowiak: „Neubau zu Leerstand,  schwarz zu weiß, reich zu arm, Struktur zur Natur“, beschreibt die Siegerin ihren Beitrag.    Foto:    BBS

Das ist Wilhelmshaven für Jessica Kurkowia: "Neubau zu Leerstand, schwarz zu weiß, reich zu arm, Struktur zur Natur", beschreibt die Siegerin ihren Beitrag. Foto: BBS

 

Wilhelmshaven/gb - Ihr Bild von der Stadt - haben sich zum 150. Stadtgeburtstag auch Schüler der Berufsbildenden Schulen Wilhelmshaven gemacht. Im Rahmen des schulinternen Foto- und Literaturwettbewerbs „Kontraste (m)einer Stadt“ wurde am Standort Heppens eine Ausstellung eröffnet.

Dabei ehrte Schulleiterin Elke Schnitger in Anwesenheit zahlreicher Gäste auch die Preisträger.

Gefördert wurde dieses Projekt von der Stadt Wilhelmshaven. Das Projekt ist somit offizieller Bestandteil der Veranstaltungen zum 150. Stadtjubiläum. Zu sehen sind 28 Arbeiten von Schülern sowie Schülergruppen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden drei, zuvor von einer Jury ausgewählte Arbeiten, ausgezeichnet und prämiert.

Die Aufgabe der Schüler war es, sich fotografisch und sprachlich mit verschiedenen Perspektiven des täglichen Lebens in Wilhelmshaven kontrastierend auseinanderzusetzen.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 5. Juli 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.