Friesland

18.06.2019


Das wird Frieslands neue Wertstofftonne


Grau mit gelbem Deckel: So soll die von vielen Bürgern erhoffte Tonne aussehen. Doch was kostet sie den Landkreis?


Foto: Pixabay

Foto: Pixabay

 

Von Malte Kirchner

Friesland - Die von vielen Bürgern erhoffte Wertstofftonne für Kunststoffabfälle nimmt langsam Gestalt an. Im Kreisumweltausschuss wird die Kreisverwaltung der Politik heute Nachmittag (15 Uhr, Kreishaus Jever) berichten, dass eine entsprechende Vereinbarung unterschriftsreif ist.

Laut dem Vertragsentwurf soll eine 240-Liter-Wertstofftonne für jeden Haushalt bereitgestellt werden. Auch eine gemeinsame Nutzung durch mehrere Haushalte ist möglich. Bei Mehrbedarf werden weitere Tonnen ausgegeben. So genannte Großraumwohneinheiten wie Mehrfamilienhäuser sollen einen 1100-Liter-Behälter erhalten. Grundstücke, bei denen wegen der Lage derzeit Restabfallsäcke verwendet werden, erhalten Wertstoffsäcke. Die Wertstofftonne soll alle 14 Tage abgeholt werden. Als Farbe wurde ein grauer Rumpf mit gelbem Deckel vereinbart. An den Wertstoffhöfen wird es zudem Container für Direktanlieferungen geben.

Die Wertstofftonne ist eine gemeinsame Tonne für Abfälle, die bislang im Gelben Sack vom Dualen System entsorgt werden und für Kuntstoffabfälle und weitere Wertstoffe, die bislang dem Restmüll zugeführt werden.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Dienstag. 18. Juni 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.