Friesland

07.06.2019


Video-Rundgang über die Landpartie: Zwischen Feuerringen, Porzellan und Palmen


Garten, Lebensart, Wohnen, Mode und Kulinarik. Die 21. Landpartie auf Schloss Gödens hat in diesem Jahr in allen Bereichen viele Neuigkeiten und Altbewährtes zu bieten.


Ein Thermosektkühler aus Porzellan. Im Hintergrund: Ursula Fieseler und Gabriele Eikenberg von der Porzellan-Manufaktur „Fürstenberg“.    WZ-Foto:    Lübbe

Ein Thermosektkühler aus Porzellan. Im Hintergrund: Ursula Fieseler und Gabriele Eikenberg von der Porzellan-Manufaktur "Fürstenberg". WZ-Foto: Lübbe

 


Von Sebastian Urbanczyk

Neustadtgödens - Wer in diesem Jahr die Landpartie auf Schloss Gödens besucht, dem wird auffallen, dass es mehr Aussteller gibt, als in den Vorjahren.

Das liegt unter anderem daran, dass man sich flächenmäßig vergrößert hat, verrät Karsten Gleich, von der Schloss Gödens Entertainment GmbH. „Das Schloss ist von mehreren Graften umgeben. Und in diesem Jahr haben wir eine weitere ?Insel? dazugekommen.“

Auf dieser findet sich unter anderem Carlos Engbert aus dem rheinland-pfälzischen Niederzissen wieder. Feuerholz knackt und knistert in einer Feuerschale. Es riecht nach gebratenem Lachs und frisch zubereiteter Pasta. Die Feuerschale entpuppt sich nämlich als äußerst pfiffiger Grill. Eine glatte Grillfläche umrandet die Schale. „Innen habe ich 300 Grad und Außen circa 150. Von Spiegeleiern, über Fleisch, Nudeln und Brot kann ich hier alles zubereiten“, verrät der Gastronom. „Und weil man drum herum sitzen kann, bilden diese ?Feuerringe? einen geselligen Mittelpunkt.“

Neben den selbst gemachten Wildbratwürsten von Engbert hat die Landpartie noch wesentlich mehr Kulinarisches zu bieten. Hier riecht es nach Trüffel und Flammkuchen, an einer anderen Ecke strömt einem der Duft von Bärlauch und verschiedenster Öle in die Nase.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 7. Juni 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.