Sport

22.02.2019


Ein Doppelspieltag für die "Jadehaie"


Die Friesländer sind mit einem 10:1-Sieg in die Verzahnungsrunde gestartet. Um 8 Uhr startet das Team morgen ins 660 Kilometer entfernte Niesky (Sachsen).


Steht wieder zur Verfügung: Lajos Papudis.      FOTO:    ECW/P

Steht wieder zur Verfügung: Lajos Papudis. FOTO: ECW/P

 

Von Klaus Schwarz
Sande - Nach dem erfolgreichen Start in die Verzahnungsrunde mit den Ost-Vereinen mit dem 10:1 gegen Niesky hat der ECW Sande, Meister der Regionalliga Nord, am Wochenende ein Mammutprogramm vor der Brust. Am Freitag gastiert das Team von Trainer Sergey Yashin beim EC Nordhorn.

Bereits am morgigen Sonnabend geht die Reise ins gut 660 km entfernte Niesky (Oberlausitz).

„Eine schwere Aufgabe für uns, zwei Spiele in zwei Tagen und jeweils eine lange Anreise - mal sehen, wie wir das überstehen. Aber alle sind hochmotiviert und werden alles geben, um auch diese Situation unbeschadet zu überstehen“, sagt ECW Sande-Kapitän Nick Hurbanek.

Nordhorn - ECW Sande

Die Begegnung wird um 19 Uhr im Sportpark angepfiffen. In der Hauptrunde trafen die beiden Mannschaften schon viermal aufeinander. Dabei hatten die Jadehaie jeweils die Nase vorn und siegten mit 8:0, 5:2 (Heimspiele) und 5:3, 4:2 (auswärts).

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 22. Februar 2019. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.