Wilhelmshaven

19.01.2019


Abends auf Busse ausweichen


Morgen startet die erste Phase bei der Linie RE 18. Bahnreisende müssen sich auf einige Änderungen gefasst machen.


Ab dem 20. Januar müssen sich Bahnreisende wieder auf einige Änderungen gefasst machen.  DPA-Foto: Gentsch

Ab dem 20. Januar müssen sich Bahnreisende wieder auf einige Änderungen gefasst machen. DPA-Foto: Gentsch

 

Wilhelmshaven/Friesland/gb - Wegen Vegetationsarbeiten der DB Netz AG müssen im Januar und Februar einige Zugverbindungen durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen bedient werden. In der ersten Phase vom 20. Januar bis 1. Februar entfallen einzelne Zugverbindungen der Linie RE 18 in den Abendstunden zwischen Cloppenburg und Oldenburg in beiden Richtungen sowie von Cloppenburg nach Wilhelmshaven.

In der zweiten Phase vom 3. bis 21. Februar entfallen in den Abendstunden einzelne Zugverbindungen der Linie RE 18 zwischen Bramsche und Alhorn in beide Richtungen sowie zwischen Osnabrück und Bersenbrück in beide Richtungen. Ebenfalls seien einzelne Verbindungen von Bramsche nach Wilhelmshaven betroffen. Die Verbindungen der RE 18 um 22.41 Uhr und 23.41 Uhr zwischen Bersenbrück und Oldenburg bzw. Wilhelmshaven am 21. Februar verkehren mit späteren Ankunfts- und Abfahrtszeiten.

In der dritten Phase vom 25. Februar bis 1. März entfallen einzelne Zugverbindungen der Linie RE 18 in den frühen Morgen- und späten Abendstunden zwischen Osnabrück und Bramsche in beide Richtungen. An Samstagen und Sonntagen gilt der reguläre Ersatzfahrplan zwischen Varel und Wilhelmshaven.