Logo WZonline


Wilhelmshaven

14.01.2019


Drei Fahrzeuge standen in Flammen


Zusätzlich zu dem Brand gab es am Wochenende Fälle von Sachbeschädigung, einen Unfall und mehrere Autofahrer, die ohne Führerschein unterwegs waren.


Ein Maserati, ein Porsche und eine Mercedes standen Freitagnacht auf dem Hinterhof einer Autowerkstatt in der Möwenstraße in Flammen.   Foto:    Feuerwehr

Ein Maserati, ein Porsche und eine Mercedes standen Freitagnacht auf dem Hinterhof einer Autowerkstatt in der Möwenstraße in Flammen. Foto: Feuerwehr

 

Wilhelmshaven/tin - Der Feuerschein war schon von Weitem zu sehen: Am Freitag gegen 22.45 Uhr brannten auf einem Hinterhof in der Möwenstraße in Voslapp drei hochwertige Fahrzeuge aus. Als die Feuerwehr auf dem Gelände einer dort ansässigen Werkstatt eintraf, brannten zwei bereits in voller Ausdehnung.

Es handelte sich bei den Wagen um einen Maserati, einen Porsche und einen Daimler SL 55.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, hatte die Berufsfeuerwehr die Flammen bereits gelöscht. Die Brandursache konnte bisher nicht geklärt werden. Die Tatortgruppe der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland war vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch zur Schadenshöhe konnte die Polizei bisher keine Angaben machen. Zwar habe es sich um teure Fabrikate gehandelt. Die Fahrzeuge seien allerdings alle zwischen zwölf und 15 Jahre alt gewesen, so die Polizei.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 942-0 zu melden.

 

Am Wochenende hatten es die Beamten außerdem mit zwei Fällen von Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu tun. Ein 28-Jährige wurde am Samstagmorgen ohne Führerschein hinterm Steuer in der Nogatstraße erwischt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. In der Nacht zu Sonntag gegen 0.40 Uhr kontrollierte die Polizei in der Kurt-Schumacher-Straße einen 18-jährigen Fahrer. Es stellte sich heraus, dass er ebenfalls keinen Führerschein besitzt. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Drogen. Bei einer Durchsuchung des Wagens fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel. Gegen den jungen Fahrer wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet.

In der Posener Straße haben Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag und Samstag zwölf Garagentorschlösser mit einer silikonartigen Masse verklebt.

Bereits am Donnerstagnachmittag passierte auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Voslapp ein Unfall. Eine 79-jährige Autofahrerin übersah beim Rückwärtsfahren einen 26-jährigen Fußgänger. Dieser wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.