Friesland

14.12.2018


Den Weihnachtsmarkt täglich im Blick behalten


Beamte des Polizeikommissariats Jever zeigen Präsenz für ein besseres Sicherheitsgefühl.


Polizeioberrat Peter Beer (Mitte) mit Polizeikommissar Sören Wagner (l.) und Oberkommissar Markus Schmidt sind regelmäßig auf Weihnachtsmarkt-Streife.    WZ-Foto:    Lübbe

Polizeioberrat Peter Beer (Mitte) mit Polizeikommissar Sören Wagner (l.) und Oberkommissar Markus Schmidt sind regelmäßig auf Weihnachtsmarkt-Streife. WZ-Foto: Lübbe

 

Jever/ml - Weihnachtsmärkte und Volksfeste sind beliebte Ziele für terroristische Anschläge und Taschendiebe. Grund genug für das Polizeikommissariat Jever, um zurzeit täglich auf dem Alten Markt Präsenz zu zeigen. Je nach Einsatzlage ist dort zu unregelmäßigen Zeiten eine mehrköpfige Streife vorsorglich auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, jederzeit von Marktbeziehern und Besuchern ansprechbar und durch auffällig gelbe Jacken gut sichtbar.

„Es besteht zwar keine konkrete Gefahr, doch seit eineinhalb Jahren ist die allgemein bedrohliche Lage unverändert“, sagte Polizeioberrat Peter Beer, Leiter des Kommissariats, der jetzt selbst mit zwei Kollegen unterwegs war. „Wir wollen das Geschehen im Visier behalten, mit Bürgern Kontakt aufnehmen und so für optische und praktische Sicherheit sorgen. Die Bürger sehen diese präventive Maßnahmen positiv, weil sie der Abschreckung vor unliebsamen Taten dienen.“

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Freitag, 14. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.