Wilhelmshaven

14.12.2018


Frau von zwei Männern überfallen


Die 31-Jährige soll im November von zwei Männern in der Gerichtsstraße an eine Wand gedrängt und mit einem Messer bedroht worden sein.


DPA-Foto: Pleul

DPA-Foto: Pleul

 

Wilhelmshaven/mm - Eine 31 Jahre alte Wilhelmshavenerin hat einen Raub bei der Polizei angezeigt. Die Tat soll sich zwischen dem 12. und 16. November, zwischen 18 und 18.30 Uhr zugetragen haben, teilte die Polizei gestern mit. Die Frau gab an, dass sie zu Fuß auf der Gerichtsstraße in Richtung Peterstraße unterwegs gewesen sei.

In Höhe der Fußgängerüberführung zur Stadthalle sei sie von zwei Männern überholt worden. Diese rempelten sie an und drückten sie gegen eine Hauswand. Einer der Männer soll ein Messer gezogen und das Geld und Mobiltelefon der Frau gefordert haben. Die Frau gibt an, dass sie dem einen Mann ihre schwere Handtasche zwischen die Beine geschlagen habe und den anderen wegstoßen konnte.

Anschließend sei sie zu Fuß zur dortigen Bushaltestelle gerannt und habe sich in den Bus geflüchtet. Die beiden Männer konnten von dem Opfer beschrieben werden. Der Mann mit dem Messer: 25 Jahre alt, 1,78 Meter groß, sportlich-trainiert, schwarze, hochgegelte Haare, dunkle Haut, schwarzes Tattoo auf der rechten Halsseite, blaue Jeans, weiße Sportschuhe, schwarze Jacke.

Der zweite Täter soll kleiner, etwa 1,70 Meter groß, schlank, etwa 25 Jahre alt gewesen sein und eine sonnengebräunte Haut gehabt haben. Weiterhin soll er mit einer Jeans, schwarzen Schuhen und einer schwarze Jacke bekleidet gewesen sein. Zeugenhinweise unter Tel. 9420.