Sport

06.12.2018


Kicker von Werder Bremen bleiben ungeschlagen


Bei den Hallenfußball-Turnieren des SV Wilhelmshaven für E- und F-Junioren gingen insgesamt 24 Mannschaften an den Start.


Bei den F-Junioren belegte der FSV Jever (am Ball; Szene aus dem Spiel gegen Bockhorn) den zweiten Platz. Im Finale gab es ein 0:2 gegen Werder Bremen.      Foto:    Altmann

Bei den F-Junioren belegte der FSV Jever (am Ball; Szene aus dem Spiel gegen Bockhorn) den zweiten Platz. Im Finale gab es ein 0:2 gegen Werder Bremen. Foto: Altmann

 

Wilhelmshaven/mün - Insgesamt 24 Mannschaften gingen beim SV Wilhelmshaven in drei Hallenfußball-Turnieren der E- und F-Junioren an den Start. Dabei setzte sich zweimal der Nachwuchs von Werder Bremen und einmal der FC FW Zetel durch.

E-Junioren: Der Bundesliga-Nachwuchs von Werder Bremen wurde ungeschlagen souveräner Sieger des „Schweißtechnik-Cups“, bei dem die Zuschauer von den acht Mannschaften tolle und faire Spiele geboten bekamen.

Im Finale gewann Werder 3:0 gegen den Gastgeber.

Jedes Teams und jeder Spieler erhielt Pokale; die Moderation übernahm Achim Schuster. Torschützenkönig wurde Lennart Götz (SV Wilhelmshaven ) mit sechs Toren, bester Torwart Noah Schugg vom TuS Sillenstede.

F-Jugend: Auch hier setzte sich Werder Bremen souverän durch. Im Finale schlugen die Bremer den FSV Jever mit 2:0 und blieben so im gesamten Turnier ohne Gegentor. Im Spiel um Platz 3 unterlag der SVW dem BV Bockhorn mit 1:3 nach Siebenmeterschießen.

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 6. Dezember 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper