Wilhelmshaven

14.11.2018


Stadt setzt auf Lernfähigkeit der Autofahrer


Die neue Verkehrsführung auf dem Bismarckplatz verwirrt viele Autofahrer.


Der Planausschnitt verdeutlicht die  vorgesehene Verkehrsführung auf dem Bismarckplatz. Die orangefarbenen Flächen kennzeichnen die Stellplätze, die Pfeile die Fahrtrichtungen. Die blaue  Fläche zur Bismarckstraße  markiert das Trafohäuschen.      Grafik:    LGLN

Der Planausschnitt verdeutlicht die vorgesehene Verkehrsführung auf dem Bismarckplatz. Die orangefarbenen Flächen kennzeichnen die Stellplätze, die Pfeile die Fahrtrichtungen. Die blaue Fläche zur Bismarckstraße markiert das Trafohäuschen. Grafik: LGLN

Piktogramme sollen jetzt erst einmal für mehr Klarheit auf dem Bismarckplatz sorgen. Darauf einigten sich (v.li.) Marius Wilke (TBW), Oberbürgermeister Andreas Wagner, Birgit Wohler (Stadtplanung) und Christian Luths (TBW).     WZ-Foto: Lübbe

Piktogramme sollen jetzt erst einmal für mehr Klarheit auf dem Bismarckplatz sorgen. Darauf einigten sich (v.li.) Marius Wilke (TBW), Oberbürgermeister Andreas Wagner, Birgit Wohler (Stadtplanung) und Christian Luths (TBW). WZ-Foto: Lübbe

 

Von Ursula Grosse Bockhorn

Heppens - „Veränderungen führen zu Verwirrung“, so Oberbürgermeister Andreas Wagner. Die Umgestaltung des Bismarckplatzes stellt viele Autofahrer, die dort ihr Fahrzeug abstellen wollen, derzeit vor Orientierungsprobleme - vor allem, wenn sie von der Bismarckstraße aus auf den Platz fahren.

Bei einem Ortstermin überlegte Wagner gestern mit Birgit Wohler vom Fachbereich Stadtplanung und Stadterneuerung sowie Christian Luths und Marius Wilke von den Technischen Betrieben Wilhelmshaven, wie mehr Klarheit zu erreichen ist.

[...]

Von der Bismarckstraße aus kann der Parkplatz-Bereich nicht mehr von der Seite, sondern nur noch frontal angefahren werden.

Doch wie sie zu den beiden Stellplatz-Reihen gelangen, stellt viele Parkplatzsuchende vor Rätsel. Was die Vertreter der Stadt schon nach wenigen Minuten erkennen konnten: Fast alle fahren gleich hinter dem Trafohäuschen rechts - und geraten so in die Sackgasse, wenn in der ersten Reihe kein Platz frei ist. Laut Plan sollten sie an der ersten Reihe vorbei rechts hereinfahren und könnten dann in beiden Parkreihen nach einer Abstellmöglichkeit Ausschau halten. Allerdings gibt es derzeit keine Markierung, die sie auf den ersten Blick auf diese Verkehrsführung hinweist. Es gibt auch keinen deutlichen Hinweis, dass in der ersten Reihe der Zufahrtsweg frei bleiben muss. Immer wieder stellen Fahrer dort ihr Auto ab. Mit der Folge, dass andere Autofahrer schon das Pflanzbeet als Ausweg zum Fuß- und Radweg nutzten, weil sie anders den Platz nicht mehr verlassen konnten.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Mittwoch, 14. November. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper