Friesland

18.10.2018


Hand in Hand für die Kinder im Kreis


Die Stadt Schortens und der Landkreis Friesland arbeiten beim Familienzentrum zusammen. Eltern und Kinder sollen unkompliziert Unterstützung erhalten.


Frieslands Landrat Sven Ambrosy (vorne, li.) und Schortens? Bürgermeister Gerhard Böhling unterzeichneten gestern den Vertrag. Jana Gundelach (Landkreis, hinten v.li.), Jugendamtsleiterin Birgit Renken, Pferdestall-Leiterin Sandra Gudehus, Anja Müller und Melanie Brunken (Stadt Schortens) schauten dabei zu.    WZ-Foto:    Lübbe

Frieslands Landrat Sven Ambrosy (vorne, li.) und Schortens? Bürgermeister Gerhard Böhling unterzeichneten gestern den Vertrag. Jana Gundelach (Landkreis, hinten v.li.), Jugendamtsleiterin Birgit Renken, Pferdestall-Leiterin Sandra Gudehus, Anja Müller und Melanie Brunken (Stadt Schortens) schauten dabei zu. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Malte Kirchner

Schortens - Es geht um nicht weniger als neue Denkweise der öffentlichen Hand, wie Frieslands Landrat Sven Ambrosy sagt: Im Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien in Schortens, den meisten als „Pferdestall“ bekannt, wird künftig in Verwntwortlichkeiten und nicht mehr in Zuständigkeiten gedacht.

In einem Landkreis ist es nämlich immer so eine Sache, ob für ein Bürgeranliegen der Landkreis oder die jeweilige Kommune zuständig ist. Zwar denke und handele man schon länger unbürokratisch und im Interesse des Bürgers. Mit der gestern unterschriebenen Kooperationsvereinbarung zwischen Stadt Schortens und Landkreis Friesland bekommt dies nun einen offiziellen Rahmen.

Schortens ist die erste Stadt im Landkreis, die ein gemeinsames Familienzentrum mit dem Landkreis unterhält. Angesprochen wurden alle Städte und Gemeinden. Mit Jever, der Gemeinde Wangerland und Zetel sei der Landkreis in konkreten Verhandlungen, berichtete Jugendamtsleiterin Birgit Renken. Schortens aber hat die Nase vorn.

 

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der „Wilhelmshavener Zeitung“ von Donnerstag, 18. Oktober. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.