Wilhelmshaven

13.10.2018


Wildschweinjagd im Voslapper Groden hat begonnen


Die Tiere sind eigentlich nicht im Voslapper Groden ansässig. Sie bedrohen geschützte Arten.


Wildschweine. DPA-Foto: Büttner

Wildschweine. DPA-Foto: Büttner

 

Wilhelmshaven/ga - Die Wildschweinjagd im Voslapper Groden hat begonnen. Wilhelmshavener Jäger haben in den vergangenen Wochen nach Angaben des Kreisjägermeisters Heinz Weerda bereits 31 Wildschweine in dem Naturschutzgebiet geschossen.

Im Jahr 2017 seien in ganz Wilhelmshaven nur 17 Schwarzkittel erlegt worden. Inwieweit der Bestand im Voslapper Groden schon dezimiert ist, wisse niemand, so Weerda. Schätzungen waren von einem Bestand 50 bis 100 Tieren in dem Naturschutzgebiet ausgegangen, die sich aber zügig vermehren. Wie berichtet gefährden die Allesfresser dort Flora und Fauna.