Friesland

20.09.2018


"Geschwindigkeit wie auf der Autobahn"


Neben überhöhter Geschwindigkeit wurden auch Verstöße gegen Überholverbote registriert. Wie viele Sünder die Polizei am Mittwoch zählte.


Auf der Lauer nach Temposündern waren gestern Andreas Kreye (li.) und Thorben Klein. Der gemessene Spitzenwert  lag bei 136 km/h.  WZ-Foto:    Lübbe

Auf der Lauer nach Temposündern waren gestern Andreas Kreye (li.) und Thorben Klein. Der gemessene Spitzenwert lag bei 136 km/h. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Michael Hacker
Friesland - Zu einer ungewöhnlichen Verkehrskontrolle kam es gestern zwischen 10 und 15 Uhr auf der Bundesstraße 210. Zwischen den Anschlussstellen Schortens und Jever Ost hatten sich mehrere Mitarbeiter der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland positioniert, um Verstöße gegen die Verkehrsvorschriften zu registrieren.

Besonderen Fokus legten sie dabei auf Temposünder sowie auf Fahrer, die im Bereich des Rüttelstreifens das Überholverbot missachteten oder die Sperrzone gar überfuhren.

Dass die Verkehrskontrolle durchaus sinnvoll war, belegen die Zahlen. Insgesamt registrierten die eingesetzten Beamten 60 Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie 31 Verstöße im Überholverbot. Den Spitzenwert legte der Fahrer eines dunklen BMW hin, der den Beamten mit 136 km/h ins Radar ging. „Der Fahrzeugführer muss aufgrund seines Fehlverhaltens mit einem Bußgeld von 120 Euro, einem Punkt und Gebühren rechnen“, erklärte Andreas Kreye, Leiter der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und Koordinator der Geschwindigkeitsmesswoche, die noch bis zum 23. September geht.

Während die „erwischten“ Pkw-Fahrer im Bereich Jever Ost zu einem Gespräch aus dem Verkehr gezogen wurden, blieben die Lkw-Fahrer vorerst unwissend. Sie werden anhand des Bildes, des Nummernschildes und des Fahrtenschreibers identifiziert und erhalten in den kommenden Wochen Post.

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" von Donnerstag, 20. September. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.