Wilhelmshaven

17.08.2018


Feuerwehr benötigt neue Fahrzeuge


Viele Fahrzeuge sind alt und müssen ersetzt werden. Die Stadt Wilhelmshaven muss in den kommenden Jahren in den Fuhrpark der Feuerwehr investieren.


Die Feuerwehr Wilhelmshaven wird im kommenden Jahr unter anderem zwei neue  Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) benötigen.  Ende November 2016 erhielt die Berufsfeuerwehr bereits zwei nagelneue HLF (Foto).   Foto:    WZ-Bilddienst

Die Feuerwehr Wilhelmshaven wird im kommenden Jahr unter anderem zwei neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) benötigen. Ende November 2016 erhielt die Berufsfeuerwehr bereits zwei nagelneue HLF (Foto). Foto: WZ-Bilddienst

 

Von Stephan Giesers
Wilhelmshaven - Die Einkaufsliste hat es in sich - und sie wird ins Geld gehen: In den kommenden zwei Jahren muss der Fachbereich Feuerwehr der Stadt Wilhelmshaven insgesamt 14 neue Einsatzfahrzeuge anschaffen - als Ersatz für Modelle, die teils mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel haben.

Mit dem Thema beschäftigte sich jetzt der zuständige Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft und Brandschutz. Demnach hat der Fachbereich Feuerwehr für 2019 rund 1,8 Millionen Euro und für das Haushaltsjahr 2020 weitere 1,1 Mio. Euro bei der Kämmerei beantragt. „Wir sind der Meinung, dass wir hier nicht übertreiben“, machte der stellvertretende Fachbereichsleiter Michael Weiser deutlich. Er stellte das Fahrzeugkonzept der Feuerwehr vor, das nun fortgeschrieben werden soll. Der Bedarfsplan dient als Entscheidungsgrundlage für die notwendigen Investitionen im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes.

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 17. August. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper