Sport

10.08.2018


HFC und SVW starten in der Fremde


Die Heidmühler plagten sich in der Vorbereitung mit Verletzungssorgen herum. Der SVW will einen Fehlstart wie im Vorjahr unbedingt vermeiden.


Wieder mit von der Partie: Nikolai Kück (HFC).      Foto:    Masch

Wieder mit von der Partie: Nikolai Kück (HFC). Foto: Masch

 

Von Carsten Conrads und Dennis Sandhorst

Heidmühle/Wilhelmshaven - Auf Reisen geht es zum Auftakt der Bezirksliga-Saison heute für die Fußballer des SV Wilhelmshaven und Heidmühler FC. Die Jadestädter gastieren bei Eintracht Wiefelstede - die Schortenser sind in Rastede gefordert (Anpfiff jeweils um 19.

30 Uhr). Für den WSC Frisia und den ESV fällt der Startschuss erst am Sonntag.

FC Rastede - HFC

Eine schwierige Vorbereitung auf das erste Spiel in der Bezirksliga hat der Heidmühler FC hinter sich. Viele Verletzte sorgten dafür, dass Trainingseinheiten und Testspiele flöten gingen. Grund zur Sorge sieht Trainer Markus Olbrys vor dem Saisonauftakt trotzdem nicht. „Wir haben eine gute Mannschaft und wollen nach dem Abstieg aus der Landesliga oben mitspielen“, gibt er als Marschroute aus. Beim FC Rastede sind die Klosterpark-Kicker klarer Favorit.

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der "Wilhelmshavener Zeitung" vom Freitag, 10. August. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper