Wilhelmshaven

22.06.2018


Sperren am Südstrand müssen weg


Die jetzige Regelung ist rechtswidrig. Der Behindertenbeirat hatte Klage angedroht, sollten die Barrieren bleiben.


Eine Zaun, zwei Meinungen: Die Absperrung an den Strandkörben sorgt am Südstrand für Aufregung. Am Wochenende bleibt sie komplett verschlossen. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

Eine Zaun, zwei Meinungen: Die Absperrung an den Strandkörben sorgt am Südstrand für Aufregung. Am Wochenende bleibt sie komplett verschlossen. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Maik Michalski
Wilhelmshaven - Der Zugang zum Südstrand soll ab sofort barrierefrei möglich sein. Das bedeutet, dass die bisherige Regelung, den Strandabschnitt mit den Strandkörben am Wochenende und an Feiertagen an den Seiten zu sperren, aufgehoben wird.

Der Behindertenbeirat hatte kritisiert, dass durch die Sperrung ein Strandabschnitt für Menschen mit Behinderung unüberwindbar gemacht wird - eine Klage wurde ins Gespräch gebracht.

In der Gesellschafterversammlung der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit (WTF) wurde beschlossen, das Rechtsamt der Stadt diese Regelung prüfen zu lassen.

Ergebnis: Für die Absperrung besteht „keine Rechtsgrundlage“, heißt es in dem Schreiben, das der WZ vorliegt. Die Mieter der Strandkörbe würden diese mieten und keine Strandfläche. Die Mieter könnten aus dem Vertrag kein Recht auf Exklusivität wie bei privaten Flächen ableiten. Der Deichsicherungsweg sei für den Publikumsverkehr freizuhalten. Dies sehe die Strandordnung auch so vor.

WTF-Chef Michael Diers sieht sich auf Nachfrage in seiner früheren Ansicht bestätigt. Nach massiven Protesten der Strandkorbmieter, die sich durch Gaffer in ihrer Privatsphäre gestört fühlten, war die Absperr-Regelung getroffen worden. Jetzt sollen die zuständigen Gremien eine schnelle und möglichst einvernehmliche Lösung finden.

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Wilhelmshavener Zeitung vom Freitag, 22. Juni 2018. Ebenfalls enthalten: Auf einer Doppelseite gibt es Bilder von allen Abiturienten der Schulen in Wilhelmshaven und Friesland. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.