Wilhelmshaven

19.06.2018


200 Tänzer verzauberten ihr Publikum


Zwei Jahre Probenarbeit zahlten sich aus: Über zwei Stunden zeigten die Mitwirkenden beim Schülermusical "Kopfsalat", was in ihnen steckt. Der Funke sprang dabei sofort aufs Publikum über.


Regenbogenstimmung: Die Freude (Philipp Osterkamp, gelb) zaubert Luca (Jette Redetzki) ein Lächeln .  Fotos:    Lübbe

Regenbogenstimmung: Die Freude (Philipp Osterkamp, gelb) zaubert Luca (Jette Redetzki) ein Lächeln. Fotos: Lübbe

 

Von Laura Steinke

Wilhelmshaven - Ein bunter Mix aus Teenager-Gedanken und mitreißenden Emotionen - das ist „Kopfsalat“. Das Musical des Tanzstudios „Let's Dance“ feierte am Sonntag Premiere und verzauberte die Zuschauer mit einem Regenbogen voller Gefühle.

Als „krönender Abschluss der Theatersaison“ wurde das Musical angekündigt, nun übertrafen sich die rund 200 Mitwirkenden selbst. Im Stadttheater herrschte eine gespannte Stimmung. Doch nicht die übliche abwartende Stille füllte den Saal, sondern ein aufgeregtes Stimmengewirr. Zwei Jahre lang hatten die Schüler begleitet vom Kreativteam auf diesen Moment gewartet. Und als es hieß „Vorhang auf“ waren alle voll da, hoch konzentriert bis zum letzten Ton.

Das Schülermusical basiert auf dem Film „Alles steht Kopf“, in dem der 13-jährigen Luca (Jette Redetzki) alles zu viel wird. Neben typischen Teenagerproblemen musste Luca mit ihrer Familie aus Frankfurt in ein namenloses Dorf umziehen. Die Umzugskartons ziehen sich als Element durchs gesamte Stück, auch das Bühnenbild ist daran angepasst. Auf einem riesigen Karton steht „Achtung zerbrechlich!“ - so zerbrechlich wie die Gefühle pubertierender Teenager. Eine Lage, in die sich wohl alle Zuschauer versetzen konnten.

Am ersten Schultag gerät Luca direkt in eine Schlägerei mit Victoria, der Anführerin der Tussi-Gang (Schaneal Stießel). Als wäre das nicht genug, verstehen ihre Eltern (Sabrina Blank und Thomas Schweers) die Jugendliche ebenfalls nicht und schicken sie zu einem Therapeuten.

Weitere Aufführungen sind am Freitag, 22., und am Sonnabend, 23. Juni, jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 24. Juni, um 17 Uhr im Stadttheater, Virchowstraße 44.

 

Mehr Fotos gibt es in der Fotoreihe.

 

Dies ist ein Auszug. Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Wilhelmshavener Zeitung vom Dienstag, 19. Juni 2018. Erhältlich bei allen gängigen Verkaufsstellen und auch als epaper.