Friesland

16.05.2018


Deichband: Öffnung des Zauns ist Sache der WTG


Janto Just drängt auf die Umsetzung des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts.


 

Hooksiel/mk - Seit Januar 2014 ist buchstäblich Gras drüber gewachsen, doch Janto Just lässt nicht locker: Er setzt sich mit allen Mitteln dafür ein, dass ein geschlossener Strandzugang, der vom oberen Parkplatz beim Außenhafen Hooksiel zum Wasser führt, wieder geöffnet wird.

Am Dienstag legte Just nach: Aus Sicht des III. Oldenburgischen Deichbands als Eigentümer der seeseitigen Grünflächen spricht nichts dagegen, den Zugang wieder zu öffnen, zitiert Just aus einer E-Mail von Gert Bartels, Geschäftsführer des Deichbands. Just hatte Bartels eine Anfrage geschickt, wer dafür zuständig ist. Bartels gab Justs Anfrage daraufhin an den Geschäftsführer der Wangerland Touristik, Armin Kanning, weiter. Laut Bartels ist nämlich die WTG zuständig. Sie hatte vor einigen Jahren dort auch einen neuen Zaun errichtet, der den Zugang ganzjährig versperrt. Vorher, so Just, wurde nur während der Saison ein Zaunelement aufgebaut, das in den Wintermonaten entfernt wurde.

Das Recht sieht Just auf seiner Seite: Drei Jahre lang prozessierte er gegen die Wangerland Touristik und die Gemeinde Wangerland, um das Recht auf freien Strandeintritt zu erhalten. Im Jahr 2017 urteilte schließlich das Bundesverwaltungsgericht zugunsten der Klägergruppe rund um Just.