Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

15.05.2018


Vorbereitungen für Klinik-Neubau: Hauptverkehrsachse wird zum Nadelöhr


Das beschleunigte Planfeststellungsverfahren für den südlichen Kreisel ist eingeleitet. Liegt die Baugenehmigung vor, kann TBW die Arbeiten ausschreiben.


Im Vordergrund ist die Friedrich-Paffrath-Straße abgebildet ; im Hintergrund ist das Facharztzentrum am Meer zu sehen (siehe Grafik).   WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Im Vordergrund ist die Friedrich-Paffrath-Straße abgebildet ; im Hintergrund ist das Facharztzentrum am Meer zu sehen. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Maik Michalski
Wilhelmshaven - Der Weg zum Neubau des Klinikums Wilhelmshaven gleicht einem Marathonlauf. Ein erster sichtbarer Schritt ist dem Weg dorthin ist der Bau des südlichen Kreisels an der Friedrich-Paffrath-Straße. Über diese rollen nach der Bismarckstraße täglich die meisten Autos im Stadtgebiet von Wilhelmshaven.

Während der Bauphase dürfte es über einen längeren Zeitraum zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Verkehr wird östlich an der Baustelle vorbeigeleitet. Wann mit dem Bau begonnen wird, steht noch nicht fest.

Das eingeleitete Planfeststellungsverfahren, das bei Vorhaben dieser Art vorgeschrieben ist, ist noch nicht abgeschlossen. „Wir können das Verfahren beschleunigen, da die Umweltauswirkungen durch den Eingriff in Natur und Landschaft eher gering sind und die Stadt im Besitz aller benötigten Flächen ist“, sagt der Verkehrsplaner der Stadt, Martin Heintz. Das heißt, es muss die Öffentlichkeit hierbei nicht beteiligt werden, „da keine Rechte von Dritten berührt werden“. Die Umfahrung führt durch ein Landschaftsschutzgebiet. „Es gab keine Alternative“, so Martin Heintz.