Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

15.03.2018


Selbstloser Einsatz rettete Menschen das Leben


Durch ihre vorbildliche Hilfe verhinderten fünf Wilhelmshavener Schlimmeres und retteten sogar Leben. Dafür erhielten sie am Tag der Zivilcourage Lob und Anerkennung.


Für ihren Bürgermut  wurden gestern am Tag der Zivilcourage  Erdan Vejsilovic, Christin Heidenreich, Susanne Heeren und Christopher-Daniel Meier mit Urkunden gewürdigt (vorne, von links).   Ihnen gratulierten (Von links, hintere Reihe) Pastor Frank Moritz, Polizeiinspektionsleiter Jörn Kreikebaum, Bürgermeisterin Ursula Glaser und Bürgermeister Uwe Reese, VKP-Vorsitzender Holger Barkowsky und Polizeipräsident Johann Kühme.     WZ-Foto:    Lübbe

Für ihren Bürgermut wurden gestern am Tag der Zivilcourage Erdan Vejsilovic, Christin Heidenreich, Susanne Heeren und Christopher-Daniel Meier mit Urkunden gewürdigt (vorne, von links). Ihnen gratulierten (Von links, hintere Reihe) Pastor Frank Moritz, Polizeiinspektionsleiter Jörn Kreikebaum, Bürgermeisterin Ursula Glaser und Bürgermeister Uwe Reese, VKP-Vorsitzender Holger Barkowsky und Polizeipräsident Johann Kühme. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Stephan Giesers

Wilhelmshaven - Es sind Situationen, die jedem Menschen begegnen können: Leise Hilferufe mitten in der Nacht - das laute Piepen eines Rauchmelders und Feuer in der Nachbarschaft - ein offenkundig betrunkener Autofahrer, der in seinen Wagen steigt und losfährt - und ein Mann, der fremde Kinder auf einem Spielplatz anspricht und ihnen verdächtig nahe kommt.

Fünf Wilhelmshavener haben genau diese Situationen beobachtet und sofort richtig gehandelt. Sie haben geholfen und nicht weggeschaut. Für ihr vorbildliches Verhalten wurden sie gestern am Tag der Zivilcourage im Gemeindehaus der Banter Kirche ausgezeichnet. „Zivilcourage ist Mut im Alltag“, sagte Pastor Frank Moritz, der durch die Veranstaltung führte.

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und der Verein zur Förderung kommunaler Prävention (VKP) waren erneut die Veranstalter der Ehrung.

[...]

Auf ihre innere Stimme gehört haben Francesco Bandes (37) und Erdan Vejsilovic (20), als es in einer Wohnung in der Hamburger Straße brannte. Sie hörten den Rauchmelder in der Nachbarwohnung, alarmierten die Feuerwehr, traten sogar die Tür zur Wohnung ein. Die Bewohner befanden sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte glücklicherweise nicht mehr in der Wohnung.

Die 55-jährige Susanne Heeren hatte einen betrunkenen Autofahrer an der Tankstelle in Fedderwardergroden beobachtet und die Polizei alarmiert. Sie fuhr dem Mann hinterher, gab den Beamten die Position ständig durch. Der Fahrer wurde schließlich von der Polizei gestoppt. Das Ergebnis des Alko-Tests: 2,24 Promille.

Christopher Daniel Meier rettete einem 67-jährigen das Leben, indem er die Polizei rief. Er hatte nachts von seiner Wohnung aus draußen im Jadeviertel leise Hilferufe gehört. Später stellte sich heraus, dass der 67-jährige Mann in einem alten Bunker mehrfach gestürzt war und nicht mehr aufstehen konnte. Er war bereits stark unterkühlt - die Rettung kam gerade noch rechtzeitig.

Christin Heidenreich sah sich mit einer ganz anderen Situation konfrontiert: Sie beobachtete in der Nähe des Schulgeländes an der Albrechtstraße einen Mann , der Kinder ansprach und verängstigte. Heidenreich ging auf ihn zu, sprach ihn direkt an. Der machte sich daraufhin mit seinem Auto aus dem Staub. Die 26-Jährige alarmierte die Polizei. Sie konnte den Mann genau beschreiben, hatte sich zudem das Autokennzeichen notiert. Die Polizei machte den Mann ausfindig und stellte ihn zur Rede.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 15.03.2018
Kurzbeschreibung:

Wilhelms-Outlet steht vor dem endgültigen Aus +++ Dämpfer für Angela Merkel +++ Neue Flüge von Mariensiel zu den Inseln
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 0,0 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €