Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Sport

08.02.2018


Die Entwicklung bereitet Sorgen


Meckereien und überharte Zweikämpfe bei den Hallenturnieren für die E- und D-Junioren beim Heidmühler FC sorgten bei HFC-Jugendleiter Michael Ruf für Kopfschütteln. Die Siegerpokale gingen an Frisia Emden und den VfL Oldenburg.


Bei den D-Junioren unterlag die zweite Mannschaft des Heidmühler FC (hier in roten Trikots) gegen die SG  Schwarz-Weiß Oldenburg in der Vorrunde mit 1:3 Toren.     Foto:    Sprengel

Bei den D-Junioren unterlag die zweite Mannschaft des Heidmühler FC (hier in roten Trikots) gegen die SG Schwarz-Weiß Oldenburg in der Vorrunde mit 1:3 Toren. Foto: Sprengel

Von Carsten Conrads


Heidmühle - Der Fußball-Nachwuchs von heute jubelt schon wie die ganz Großen - die kleinen Kicker schauen sich aber auch die Unarten ihrer großen Vorbilder wie Neymar, Ronaldo & Co. ab. Zu dieser Erkenntnis kommt Michael Ruf, Jugendleiter beim Heidmühler FC, nach Teil zwei der Hallenturniere um den „Edeka-Janssen-Cup“.


„Ich persönlich bin sehr besorgt, wenn ich sehe, wie die Kinder Schiedsrichterentscheidungen lautstark kommentieren oder überhart in die Zweikämpfe einsteigen“, sagte Ruf. „Das ist eine Entwicklung, die mir schon Sorgen macht.“




Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 08.02.2018
Kurzbeschreibung:

Bauausschuss: Sanierungsbedarf in Tonndeich vorhanden +++ Hauswirtschaftlicher Leistungswettbewerb an den BBS Jever +++ SV Gödens stellt Raum für Jugendarbeit zur Verfügung
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 0,0 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €