Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

18.01.2018


Hindernisse für den Flugbetrieb werden beseitigt


Die Deutsche Flugsicherung stellte 40 Gefahrenpunkte für die Luftfahrt wurden fest. Gefällt wird auf Wilhelmshavener sowie friesischem Boden.


Viele Bäume und Gehölze im Bereich der Einflugschneisen für den Flugbetrieb auf dem JadeWeser-Airport werden gekappt und entfernt.    WZ-Foto:    Lübbe

Viele Bäume und Gehölze im Bereich der Einflugschneisen für den Flugbetrieb auf dem JadeWeser-Airport werden gekappt und entfernt. WZ-Foto: Lübbe

In dem rot umrandeten Bereich werden Hindernisse beseitigt. Grafik: WZ/MAP4NEWS.COM/HERE

 

Von Maik Michalski

Wilhelmshaven/Mariensiel - Wer derzeit auf den Straßen rund um den JadeWeser-Airport in Mariensiel unterwegs ist, dem fallen viele Baumstümpfe ins Auge. Grund für die Rodungsaktion auf Wilhelmshavener sowie auf friesischem Boden sind Auswertungen von Karten, die die Deutsche Flugsicherung in Auftrag gegeben und ausgewertet hat.

Auf dem Kartenmaterial sind 40 Gefahrenpunkte für die Luftfahrt zu entdecken, die die Start- und Landebahn sowie die Ab- und Anflugsektoren stören.

Im Vorjahr sind diese Ergebnisse der zuständigen Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg als Luftaufsichtsbehörde übermittelt worden.

Die Behörde hat bei den Naturschutzbehörden, der Stadt Wilhelmshaven und dem Landkreis Friesland Ausnahmegenehmigungen beantragt, Bäume zu fällen, die als Hindernis eingestuft wurden, oder Gehölze zu kürzen.