Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

17.10.2017


Fest zupacken können und flexibel sein


Zakariaou "Zaki" Amadou sorgt als Lascher an Bord für sichere Verbindungen - oder das Lösen von Twistlocks und Laschstangen an den Containern. Er stammt gebürtig aus Niger und lebt schon lange in Bremerhaven.


Zakariaou „Zaki“ Amadou an seinem Arbeitsplatz zwischen den Containern - hier an Bord des Containerschiffes „Eleonora Maersk“.  Amadou arbeitet seit 1999 als Lascher und von Beginn an am CTW - ein echter Erfahrungsträger. Rechts und links von ihm sieht man die mit Spannschrauben versehenen Laschstangen. Sie sichern die unteren Containerreihen. Vor dem Entladen müssen sie alle von Hand wieder gelöst werden.   WZ-Foto:    Lübbe

Zakariaou "Zaki" Amadou an seinem Arbeitsplatz zwischen den Containern - hier an Bord des Containerschiffes "Eleonora Maersk". Amadou arbeitet seit 1999 als Lascher und von Beginn an am CTW - ein echter Erfahrungsträger. Rechts und links von ihm sieht man die mit Spannschrauben versehenen Laschstangen. Sie sichern die unteren Containerreihen. Vor dem Entladen müssen sie alle von Hand wieder gelöst werden. WZ-Foto: Lübbe

 

Von Michael Halama

Wilhelmshaven - Für einen sicheren Transport auch bei Wind und Wellen werden die Container an Bord der Schiffe miteinander verbunden. Bei den gewaltigen Containermengen, die auf den Riesenfrachtern über die Meere gebracht werden, auch heute noch eine echte Herausforderung für ganze Kerle.

Einer von ihnen ist Zakariaou Amadou. Was für ein Name. Er lacht. „Darum nennen mich alle Zaki.“ Der 44-Jährige ist in Niger geboren und aufgewachsen. Seit 1995 lebt er schon in Deutschland. „Ich bin wegen des Sports hierher gekommen, habe Basketball gespielt. Bis wegen einer Verletzung Schluss war damit.“ Amadou ließ den Kopf nicht hängen, sondern packte sein Schicksal an.

Und wie: Über einen Hafendienstleister hat er 1999 in Bremerhaven an den Containerterminals als Lascher angefangen; nun arbeitet er schon seit einigen Jahren für Eurogate. Laschen bedeutet in der Containerschifffahrt das Befestigen der unteren Containerlagen an Deck, beziehungsweise auf den Lukendeckeln. Und umgekehrt müssen die Laschstangen und Twistlocks vor dem Entladen der Boxen wieder gelöst werden von den Männern.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 17.10.2017
Kurzbeschreibung:

Containerriese OOCL Germany machte am JadeWeserPort fest +++ Richtfest fr neues Soldatenunterkunftsgebude im Sttzpunkt +++ Immerthal legt Traineramt beim Fuball-Landesligisten HFC nieder
Seitenzahl: 28
PDF Größe: 10,6 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com