Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Sport

11.10.2017


Wattfahrten weiter strittig


Eine Änderung in der Befahrensverordnung bringt Einschränkungen für Segler mit sich. Der Verein "Solwaters"wehrt sich dagegen.


 

Von Dennis Sandhorst

Wilhelmshaven - Segeln im Wattenmeer? In Zukunft könnten den Sportlern dabei einige Steine in den Weg gelegt werden. Grund dafür ist eine Änderung in der sogenannten Befahrensverordnung für den Nationalpark.

Die Regelung wird vom Bundesverkehrsministerium bestimmt und besagt bisher, dass das Wattenmeer während der Hochwasserzeit eine reguläre Bundeswasserstraße ist und von Schiffen befahren werden kann. Lediglich bei Niedrigwasser dient es als Naturschutzplatz für Tiere.

Auch jetzt schon gibt es dabei Ausnahmen. In einigen Gebieten durfte auch bisher gar nicht gesegelt werden, in anderen Zonen war das Fahren drei Stunden vor bis drei Stunden nach dem mittleren Tidehochwasser erlaubt.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 11.10.2017
Kurzbeschreibung:

Potenzialstudie: LNG-Terminal gehrt an die Jade +++ Dehoga warnt vor Verzgerungen beim Wilhelmshavener Tourismuskonzept +++ Neuer Einsatzleitwagen fr Feuerwehr Friedeburg bergeben
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 14,8 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com