Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

25.09.2017


Siemtje Möller als zufriedene Siegerin


Siemtje Möller will sich intensiv um ihren Wahlkreis kümmern. Hier hätten viele Menschen "dringenden Gesprächsbedarf".


Siemtje Möller hat das Direktmandat des Wahlkreises 26 gewonnen. Mit ihr freute sich der Wilhelmshavener SPD-Kreisvorsitzende Holger Ansmann.    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Siemtje Möller hat das Direktmandat des Wahlkreises 26 gewonnen. Mit ihr freute sich der Wilhelmshavener SPD-Kreisvorsitzende Holger Ansmann. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Von Gerd Abeldt

Wilhelmshaven - In der Deutlichkeit hat

Anzeige

html" target="_blank" class="external-link-new-window" > das Ergebnis viele Beobachter überrascht. SPD-Kandidatin Siemtje Möller (34) aus Varel, vor einem Jahr in der politischen Szene der Region noch völlig unbekannt, lag gestern in der Wählergunst deutlich vor dem erfahrenen CDU-Politiker Hans-Werner Kammer (69). Mit 39 Prozent überflügelte Siemtje Möller im Rennen um das Direktmandat im Bundestag Kammer (32 Prozent) deutlich.

„Unser Ergebnis vor Ort lag genau im Bundestrend“, sagte ein hörbar enttäuschter Kammer am Abend. An den Wahlkampfständen und in den Gesprächen mit den Bürgern vor Ort habe er eigentlich ein sehr gutes Gefühl gehabt. „Mir ist es aber nicht gelungen, die Wählerinnen und Wähler der kleineren Parteien davon zu überzeugen, mir ihre Erststimme zu geben“, räumt Kammer selbstkritisch ein.

Ganz anders Siemtje Möller. Ihr Erststimmen-Ergebnis liegt um die neun Prozentpunkte höher als das ihrer Partei, der SPD. Man kann davon ausgehen, dass Wähler etwa der Grünen, der Linken oder auch der FDP angesichts der geringen Wahlchancen der Kandidaten ihrer Wunsch-Partei ihre Erststimme an die junge Hoffnungsträgerin der Sozialdemokratie gegeben haben.

Möller feierte ihren in dieser Deutlichkeit überraschenden Wahlsieg gestern Abend mit politischen Freunden und Wegbegleitern in einer Gaststätte in Varel. Am frühen Abend war sie noch in Wilhelmshaven gewesen. „Als die Ergebnisse der ersten Wahlbezirke einliefen, sah das gegen 19.30 Uhr schon ganz gut aus.“ Zwei Stunden später war der Vorsprung schon so groß, dass das Direktmandat faktisch schon vergeben war.

Weitere informative Artikel zur Bundestagswahl gibt es in unserem Themenportal.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 25.09.2017
Kurzbeschreibung:

Siemtje Mller gewinnt direkt Mandat +++ Herbe Verluste fr CDU und SPD +++ WHV gewinnt in Eisenach
Seitenzahl: 32
PDF Größe: 13,9 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,70 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com