Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Wilhelmshaven

11.08.2017


Möhle: Fährhaus ist ein Juwel am Banter See


Der Betriebsausschuss GGS tagte auf dem Areal am Nordufer des Banter Sees. Die Stadt hat darin investiert.


Das „Fährhaus“ an der Henschelstraße besuchte der Betriebsausschuss Grundstücke und Gebäude der Stadt (GGS) am Donnerstag bei seiner Sitzung.    WZ-Foto:    Gabriel-Jürgens

Das "Fährhaus" an der Henschelstraße besuchte der Betriebsausschuss Grundstücke und Gebäude der Stadt (GGS) am Donnerstag bei seiner Sitzung. WZ-Foto: Gabriel-Jürgens

 

Wilhelmshaven/mm/ - Rundum zufrieden mit der Sanierung der Uferkante und mit dem Zustrom von Gästen in dem Strandclub am Banter See ist Andreas Jaeger, Betreiber des „Fährhauses“ an der Henschelstraße. Das machte er am Donnerstag beim Rundgang des Betriebsausschusses Grundstücke und Gebäude der Stadt (GGS) auf dem Areal am Nordufer des Banter Sees deutlich.

Rund 100 000 Euro hat die Stadt investiert, um auf 50 Meter die Uferkante mit einer Tragbohlenkonstruktion zu versehen und damit für den Betrieb des Strandclubs wieder nutzbar zu machen, sagte GGS-Chefin Simone Groh.

 

 


Lesen Sie den vollständigen Artikel in der "Wilhelmshavener Zeitung"
Digitale Ausgabe: WZ vom 11.08.2017
Kurzbeschreibung:

Breite Mehrheit für den neuen Kunstrasenplatz +++ Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade (AWV) spricht sich für einen 2. Arbeitsmarkt aus +++ Mittwochsregatta: Gesamtsieger Timo Nüßmann
Seitenzahl: 36
PDF Größe: 19,2 MB
Preis inkl. MwSt.
Einfach Online kaufen und sofort lesen!
1,60 €




Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com