Top-Thema

22.02.2017


Ab April sogar sechs weitere Reedereien


Eurogate bestätigt den weiteren Reederei-Verbund. Die neue Linie der "Ocean Alliance" soll sonnabends am CTW festmachen.


Neben Maersk Line und MSC werden bald sechs weitere Reedereien den Tiefwasser-Containerhafen an der Jade ansteuern. WZ-Foto: Bilddienst/Lübbe

Wilhelmshaven/hl - Der Terminalbetreiber Eurogate bestätigte gestern nicht nur die bereits gemeldete „Ocean Alliance“, sondern mehr als das: Sechs weitere Contai­nerreedereien werden ab April den Container Terminal Wilhelmshaven ansteuern.

Die neu gegrün­dete Reederei-Allianz „Ocean Alliance“ (mit den vier Reedereien COSCO Shipping, OOCL, CMA CGM, Evergreen) nimmt den CTW in ihre Fahrpläne auf.

Laut CMA CGM wird der Fernost-Nordeuropa-Liniendienst „FAL5“ einmal wöchentlich mit Großcontainerschiffen (über 18 000 Standardcontainer/TEU) in Shanghai (China) starten und in Europa zunächst Rotterdam und Gdansk (Danzig/Polen) anlaufen, dann auf dem Rückweg gen Asien Wilhelmshaven. Damit erweitert der CTW sein Angebot insbe­sondere für Exportladung in Richtung Asien.

Zusätzlich werden die Reedereien Ham­burg Süd und Hyundai Merchant Marine - durch ihre kürzlich einge­leitete operative Kooperation mit Maersk Line bzw. der 2M-Allianz - ab April Services via Wilhelmshaven anbie­ten.