Friesland

19.02.2013


Tschechen informieren sich über Pflege


Berufsschullehrer aus Frydek-Mistek zu Gast in der Region. Sie besuchten unter anderem das Hospiz Jever. Der Blick über den Tellerrand spielt auch bei Pflege-Berufen eine immer größere Rolle. Detlef Pohl von den BBS I in Wilhelmshaven hat den Besuch der Delegation organisiert.


Irene Müller (5. v. li.) und Pastor i. R. Volker Landig (2. v. li.) empfingen die Gäste aus Tschechien im Hospiz in Jever. Detlef Pohl (2. v. re.) hat den Besuch organisiert.      WZ-FOTO:    Gabriel-Jürgens

Irene Müller (5. v. li.) und Pastor i. R. Volker Landig (2. v. li.) empfingen die Gäste aus Tschechien im Hospiz in Jever. Detlef Pohl (2. v. re.) hat den Besuch organisiert. WZ-FOTO: Gabriel-Jürgens

 

 

Jever/gra - Seltener Besuch im Friedel-Orth-Hospiz in Jever: Eine achtköpfige Delegation aus der Stadt Frydek-Mistek in Tschechien hat sich dort gestern über Konzept und Alltag des Hospizes informiert.

Es handelt sich um acht Lehrkräfte aus dem Bereich Pflege und Gesundheit, die sich über die Pflegeansätze und Pflegebedingungen in Deutschland informieren wollen.

Hospiz-Leiterin Irene Müller und Pastor i. R. Volker Landig, Vorsitzender des Hospiz-Fördervereins, empfingen die Besucher.

Die Delegation hat bereits eine Woche in Rothenburg/Wümme verbracht. Nun ist sie bis kommenden Sonnabend in Jever, Wilhelmshaven und Wittmund unterwegs, sagte Detlef Pohl von den Berufsbildenden Schulen I (BBS I) in Wilhelmshaven, der den Besuch organisiert hat. Pohl ist Leiter des IBJ-Kooperationsbüros. IBJ steht für Internationale Berufsbildung Jade. Ziel ist es, den internationalen Erfahrungsaustausch im Berufsschulwesen zu fördern.

Neben dem Hospiz in Jever informieren sich die Lehrkräfte aus Tschechien in dieser Woche auch über die Ausbildung in Pflegeberufen an den BBS Wittmund sowie an der BBS I in Wilhelmshaven. Weitere Stationen sind die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des St. Willehad-Hospitals in Wilhelmshaven, der Paritätische Wohlfahrtsverband in Jever und das Altenheim Sophienstift in Jever sowie das Studienseminar Oldenburg für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen.