Benutzernamen vergessen?
 
Passwort vergessen?
 
Wozu anmelden?

Friesland

23.10.2011


Brand zerstört Einfamilienhaus in Mariensiel


Probleme gab es wegen der Photovoltaikanlage auf dem Dach: Die Feuerwehr konnte das Dach nicht öffnen, um die Flammen zu löschen.


Der Brand hat das Haus in Mariensiel schwer in Mitleidenschaft gezogen. WZ-FOTO: Lübbe

Mariensiel/gra - Ein Brand hat gestern ein derzeit unbewohntes Haus in der Umfangstraße in Mariensiel wenn nicht zerstört, so doch schwer beschädigt. Die Feuerwehren Sande und Gödens wurden gegen 13.30 Uhr alarmiert. Sie waren nach den Worten von Sandes Ortsbrandmeister Peter Hoffbauer als Einsatzleiter mit sieben Fahrzeugen und etwa 50 Einsatzkräften vor Ort.

 

Das Feuer ist laut Hoffbauer in der Küche ausgebrochen. Als die Feuerwehren eintrafen, stand sie voll in Brand. Scheiben und Dach des Wintergartens waren geplatzt und die Flammen begannen, unters Dach zu kriechen, so Hoffbauer. Probleme gab es wegen der Photovoltaikanlage auf dem Dach: Die Feuerwehr konnte das Dach nicht öffnen, um die Flammen zu löschen.

 

Zudem geht von den stromführenden Anlagen immer auch eine gewisse Gefahr für die Einsatzkräfte aus. Der Feuerwehr gelang es jedoch, den Elektriker ausfindig zu machen, der die Anlage installiert hatte. Er klemmte die Anlage ab. Die Feuerwehrleute öffneten dann den Giebel, um den Brand zu löschen. Gegen 17 Uhr war der Einsatz beendet.

 

Zur Brandursache gab es gestern von der Polizei noch keine Information. Peter Hoffbauer schätzt den Schaden auf mindestens 100 000 Euro. An Besitzer von Photovoltaikanlagen appelliert er, sich mit der Feuerwehr in Verbindung zu setzen, um eine so genannte Einsatzkarte auszufüllen. Im Falle des Falles wissen die Einsatzkräfte dann, wie sie vorzugehen haben und wen sie ansprechen können.






Diese Seite bookmarken bei...
bookmark at facebook.combookmark at studiVZpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at google.combookmark in your browserbookmark at mister wongbookmark at digg.combookmark at yahoo.com