Page 5

WZ-GartenZeit - Ausgabe 6

Seite 5 Freitag, 12. Mai 2017 Waldmeister besser unter Laubbäume Er ist nicht nur der Star der klassischen Maibowle, sondern auch ein anspruchsloser Bodendecker für schattige Gartenecken: der Waldmeister (Galium odoratum). Er fühlt sich als klassische Waldpflanze unter Laubbäumen besonderes wohl, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG). Hier bildet er schnell dichte Teppiche und braucht wenig Pflege. Seine kleinen weißen Blüten kommen auf dem frühlingsgrünen Laub sehr schön zur Geltung. Wuchert der Waldmeister zu sehr, kann er dank seiner flachen Wurzeln durch einfaches Auszupfen gut in Schach gehalten werden. Ernten lässt sich Waldmeister erst im zweiten Jahr. Genutzt werden Stängel, die kurz vor der Blüte stehen. Rosen werden gerne neben Lavendel gesetzt. Dabei haben beiden Pflanzen ganz unterschiedliche Ansprüche an ihren Standort. . DPA-FOTO: WARNECKE Ein Traumpaar hat Beziehungsprobleme DESSAU/R0ßLAU/DPA – Rosen und Lavendel sind eine beliebte Kombination in Garten. Aber das vermeintliche Traumpaar hat ein paar ernste Beziehungsprobleme. Laut dem Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau eignen sich Rosen und Lavendel eigentlich nicht für ein gemeinsames Beet. Denn beide Pflanzen haben einen unterschiedlichen Bedarf an Wasser und Nährstoffen, der sich nicht vereinbaren lässt. Der Lavendel ist genügsam und mag einen Boden, durch den Wasser gut abläuft. Sonst können seine Wurzeln faulen. Rosen hingegen bezeichnen die Experten als Vielfraße, sie brauchen nährstoffreichen Boden im Beet oder Balkonkasten. Rosen bevorzugen auch einen frischen Lehmboden. Ein weiterer Grund, die beiden nicht zu Nachbarn zu machen: Rosen mögen es luftig. Sitzt irgendein grüner Nachbarn ihnen zu nah am Blätterkleid, können Pilzkrankheiten sie leichter befallen. Denn die Nähe fördert ein feuchtes Mikroklima. Aber es gibt eine Lösung: Die Bodenverhältnisse lassen sich etwas angleichen, erklären die Experten. So werden beide in einen guten Boden für Rosen gegeben. Und der Lavendel bekommt einige Handvoll Sand als Drainageschicht unten ins Pflanzloch. Das erleichtert das Ablaufen seines Gießwassers. Fit Für Die Gartensaison? Gartenmöbel, Fassaden, Fenster und Terrasse wie neu erstrahlen lassen! Begrüßen Sie mit Nietiedt den Frühling! Wir machen Ihr Haus, die Fassaden und Ihre Terrasse einfach, schnell und professionell fit für die Freiluftsaison. Neben der schonenden Reinigung von Natur-, Kunststein- und Holzterrassenböden bereiten wir auch Ihre Terrassenmöbel für den Sommer auf und beschichten bei Bedarf Flächen, Türen und Fenster dauerhaft neu. Nietiedt: alle Kompetenzen unter einem Dach! Weitere Informationen und einfache Terminvereinbarung online unter fruehlingscheck.nietiedt.com Waldmeister fühlt sich im Schatten unter Bäumen nietieDt GrUPPe · Gerüstbau · Oberflächentechnik · Malerbetriebe am wohlsten. DPA-FOTO: BRICHTA Zum Ölhafen 6 · 26384 Wilhelmshaven · Telefon 0 44 21 / 30 04 - 00 · info@nietiedt.com · www.nietiedt.com


WZ-GartenZeit - Ausgabe 6
To see the actual publication please follow the link above