Page 10

WZ-GartenZeit - Ausgabe 6

Seite 10 Freitag, 12. Mai 2017 Es summt und brummt WÜRZBURG/DJD – In zahllosen Gärten und Parks fehlt es an bienenfreundlichen Pflanzen und entsprechender Natur. Auch im ländlichen Raum sind bunte Felder und Blühstreifen selten geworden. Doch Bienen sind überlebenswichtig für Natur Seerosen wirken besonders gut im Teich, wenn die Blätter nicht die ganze Wasseroberfläche bedecken. DPA-FOTO: GABBERT Fotografische Frühlingsgrüße unserer Leser Im Garten von Werner Blisse blüht es an allen Ecken und Enden. Das Farbenmeer zeugt von gärtnerischem Geschick. FOTO: BLISSE und Mensch. Die gute Nachricht: Jeder kann helfen. Für einen bienenfreundlichen Garten und Balkon oder eine bienenfreundliche Terrasse ist nur wenig Aufwand nötig. „Bienen bevorzugen vielfältige, naturbelassene Pflanzungen, in die man möglichst wenig eingreift und für deren Pflege man keine chemischen Zusätze verwendet“, so Robert Breitsamer, Imker und Bienenschützer. „Bienen fühlen sich in der Sonne sowie innerhalb windgeschützter Blüten besonders wohl.“ Zudem, so Breitsamer, würden Bienen gewisse Annehmlichkeiten schätzen: „Aus einem kleinen, flachen Wasserbehälter können die Tiere trinken. Und wenn man kleine Kieselsteine ins Wasser legt, sind das perfekte Landeplätze für die Bienen“, weiß der Experte Ein weiterer Komfortfaktor sei zudem ein geeigneter Rückzugsraum wie etwa ein hohles Bambusrohr, es könne regelrecht zum „Hotel“ für die Bienen werden. Seerosen sollten nur ein Drittel des jeweiligen Teiches bedecken Seerosen (Nymphaea) im Teich wirken dann am besten, wenn noch etwas von der Wasseroberfläche zu sehen ist. Die Blätter sollten den Teich nur zu rund einem Drittel bedecken, rät daher Jörg Petrowsky, Mitglied im Bund deutscher Staudengärtner in Bonn. Das sollte man schon auch bei der Sortenwahl bedenken, da Seerosen sehr stark wachsen und sich ausbreiten. Eine schwachwüchsige Sorte ist zum Beispiel die weißblühende „Walter Pagels“ für Wassertiefen von 20 bis 50 Zentimetern. Ihr Grün nimmt etwa einen halben bis einen Quadratmeter Platz auf dem Teich ein. Darauf sitzen dann aber Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 10 Zentimetern. Für Mini-Teiche oder sogar Kübel eignen sich die Vertreter der weißblühenden Art Nymphaea tetragona. Für einen bienenfreundlichen Garten und Balkon oder eine bienenfreundliche Terrasse ist kein besonderer Aufwand nötig. FOTO: CATALIN ZESTRAN - Gewinnspiel Stieglitz Machen Sie mit! Gewinnspielbild 2 ausschneiden und in den heutigen Teilnahmecoupon in der , Seite 32, kleben. Zu gewinnen: 2 x 50,- E in bar!


WZ-GartenZeit - Ausgabe 6
To see the actual publication please follow the link above